Sascha Travica - Warum du mit deiner Website keine Klienten gewinnst

3 Hauptgründe warum du mit deiner Website keine Klienten gewinnst

Wenn du dir diese Frage schon einmal gestellt haben solltest, dann solltest du diesen Artikel unbedingt lesen. Der Spalt zwischen einer erfolgreichen und einer weniger erfolgreichen Website ist oft gar nicht so groß. Die Auswirkungen davon, aber schon.

1. Das Märchen von der schönen Website

Du hast gerade deinen Abschluss gemacht oder deine Ausbildung zum Beraten oder Coach beendet. Du bist vielleicht ein Psychologischer Berater, ein Supervisor oder coachst Menschen beim Abnehmen. Ganz motiviert gründest du auch ein Unternehmen. Vielleicht fängst du dein Business von Zuhause aus an, oder du steigst schon größer ein und mietest dir passende Räumlichkeiten an. Du machst dir Gedanken, was du so alles benötigst. Du bestellst Visitenkarten, lässt Flyer drucken. Eine Website wäre auch nicht schlecht. 

Du erkundigst dich bei Freunden, vielleicht auch bei Kollegen und deiner Familie. Irgendwas Konkretes zu erfahren ist schwierig. Vor allem, wenn die Antwort von Personen kommt, die sich mit dem Thema eigentlich gar nicht auskennen und dir Antworten aus dem Bauch, aus dem Gefühl geben. 

Hier ein wirklich wichtiger Tipp: Fragen und erkundigen ist extrem wichtig. Aber frage Menschen, die sich in diesem Bereich auskennen und da erfolgreich sind – dieser Rat ist Gold wert und wird dich weiterbringen.

Sicherlich wirst du auch eine intensive Recherche im Internet vornehmen und dir diverse Lösungen ansehen. Und jetzt stellst du fest, dass es wie auf einem Basar zugeht. Wenn du 10 Menschen oder Quellen befragst, dann wirst du 12 Meinungen haben. 

Das Ergebnis ist Unsicherheit oder sogar Verwirrtheit. Und was machen Menschen dann? Sie blockieren oder lassen sich zu Bauchentscheidungen hinreißen. Also keine wirklich gute Basis.

Aus meiner Praxis weiß ich, dass viele Menschen, die sich eine Website erstellen lassen davon ausgehen, dass eine tolle Website ihnen die Kunden bringen wird, die sie zum Betreiben eines erfolgreichen Beratungsbusiness benötigen. 

Das wird leider in vielen Verkaufsgesprächen den Kunden so auch vermittelt. Es wird ein Haufen Geld für das Erstellen einer Designerseite ausgegeben – und da ist ja erst einmal auch vollkommen in Ordnung. Eine gute und robuste Seite hat ihren Preis.

Was den Kundinnen und Kunden oft verschwiegen wird: nur weil eine Seite schön aussieht finden noch lange keine User dorthin. Dann ist die Enttäuschung groß.

Sicherlich sorgt eine ansprechende Website mit einer durchdachten Nutzerführung bei deinen Besucherinnen und Besuchern für ein angenehmeres Erleben – aber ganz ehrlich: gefunden wirst du deswegen nicht besser. Die Suchmaschinen interessieren sich für die Ästhetik deiner Seite keine Spur. Da zählen andere Werte.

In der Praxis wird ein Haufen Geld für eine optisch einwandfreie Seite ausgegeben – und dann ist der Katzenjammer groß, wenn sich der erwartete Erfolg nicht einstellt. Du hast null Sichtbarkeit im Internet und wirst deswegen kaum oder nicht wirklich gefunden.

Stell dir eine wunderschöne Insel mitten im Ozean vor. Mit weißem Strand, blauem Meer und Palmen. Aber leider kennt die keiner, weil sie auf keiner Karte zu finden ist und abseits der Verkehrswege liegt. Und so ist das, wenn eine Website einfach nur da ist.
In der Beratung zur Erstellung einer Website wird sehr oft vergessen, dass es mehr braucht, damit Menschen dich und dein Angebot finden können. Leider ist dann das Budget voll für die Website draufgegangen bzw. Marketing wurde in der Planung nicht mit einkalkuliert.

Und an der Stelle muss ich einfach auch sagen, dass eine handwerklich einwandfreie und ansprechende Website ihren Preis hat und das ist auch in Ordnung so – aber man muss ein ganzes Konzept erstellen, welches die Kundin bzw. den Kunden darüber aufklärt, wie denn Traffic, also Besucher auf die Seite kommt.

2. Suchmaschinen-Aktionismus

Die nächste Aktion, die dann folgt ist Suchmaschinen-Aktionismus. Immer wieder tauchen Angebote auf, die versprechen, dass man mit einem SEO Paket (das ein paar hundert Euro kostet) ganz garantiert auf Platz 1 bei den Suchmaschinen landen wird.

Auch das stimmt so nicht ganz, wenn du Suchmaschinenoptimierung dazu nutzen möchtest, dass Nutzerinnen und Nutzer auf deine Seite kommen, dann brauchst du eine gut durchdachte Strategie, ein gutes Konzept, gute und nützliche Inhalte und dann auch viel Zeit, Geduld und Durchhaltevermögen. Eine Website, die auf einem guten Suchmaschinen-Optimierungs-Konzept erstellt ist, kann ein wirkliches Schmuckstück sein, dass dir einen konstanten Strom an Besuchern bescheren kann – ohne, dass du Geld für Online Werbung ausgeben musst. Also eine langfristige Anlage, die ihren Preis hat, aber richtig eingesetzt, sehr erfolgreich sein kann.

Wenn du ein Online-Business starten möchtest, das dir schnell einen Besucherstrom ermöglicht, dann ist das nicht unbedingt die einzige Strategie, die du nutzen solltest.

Viele Beraterinnen und Berater wollen ihre wertvolle Zeit nicht gerade in das Erstellen von Blog und Inhalten investieren, sondern lieber am und mit Menschen arbeiten.

Deswegen wird im dritten Schritt oft auf bezahlte Werbung durchgeführt, welche den erhofften Nutzerströme und die ersehnten Conversions bringt.

Und dann wird dieser Fehler gemacht:

3. Die Landingpage ist die Homepage

Das ist eigentlich der Klassiker der immer wieder vorkommt – selbst manche Agenturen machen diesen Fehler immer wieder einmal.

Irgendwann ringen sich viele Besitzer einer Website dazu durch Werbeanzeigen bei Suchmaschinen oder in Social Media zu schalten. Es werden dann ganz gezielt Keywörter recherchiert, es wird ein Set mit tollen Anzeigenbildern erstellt und die Kampagne geht online. Bisher ist das ja noch alles in Ordnung. Aber dann wird vom Nutzer ein ganz Suchbegriff eingegeben und die Anzeige mit dem Keyword wird aufgerufen – nehmen wir z.B. mal an “Gesprächstherapie in Ort XY”. Der Besucher klickt auf die Anzeige und dann wird er zur Startseite weitergeleitet und da ist weder der Ort noch von Gesprächstherapie die Rede, sondern da steht ein “Herzlich Willkommen bei Berater XY”. Der Nutzer hat also eine ganz gezielte Suche ausgeführt und wird dann auf eine ganz allgemeine Seite geleitet. In der Regel hat das Abbrüche beim Seitenbesuch zur Folge. Die Werbekampagne verliert hier viel an Potential. 

Und hier muss man ganz klar die alte Online-Marketing-Regel aufführen: Das nächste Angebot ist nur einen Klick entfernt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top